Aktuelles


Vor­trag Drei-Zonen-Garten

Natur und der Schutz und die Erhal­tung der ein­heimis­chen Pflanzen– und Tier­welt wird in der heuti­gen Zeit immer wichtiger. Im März 2016 kon­nte der Garten­bau­verein Bin­swan­gen Markus Gastl (Buchau­tor und Schöpfer eines 7500 m² großen 3-Zonen-Gartens) gewin­nen, der in einem etwa zweistündi­gen Vor­trag seinen „Hor­tus Insek­to­rum“ vorstellt und dabei faszinierende Ein­blicke gewährt.
Stat­tfinden wird der Vor­trag am 8. März 2016 um 19.00 Uhr im Schützen­heim in Bin­swan­gen, Raif­feisen­weg 3. Der Ein­tritt ist frei.
Über zahlre­iche inter­essierte Teil­nehmer freuen sich die Organ­isatoren:
Garten­bau­verein Bin­swan­gen in Zusam­me­nar­beit mit dem Ortsver­band Bünd­nis 90/die Grünen.

 

Fasching in Binswangen

Die Ter­mine der Bin­swanger Faschingsveranstaltungen:

Frauen­fasching:               Fre­itag, 22. Jan­uar, ab 19.30 Uhr, im Schützen­heim.
                                                   Motto: “Im Bin­swanger Hex­enkessel“
Rosen­mon­tags­ball:          Musikverein, Mon­tag, 8. Feb­ruar, 20 Uhr, Mehrzweck­halle.
                                                   Motto: “Comic-Helden“
Kinder­fasching­sumzug:   Faschings­di­en­stag, 9. Feb­ruar, Start 13 Uhr an der Schule,
danach
Kinder­ball:                       in der Mehrweck­halle
Faschingskaf­feekrän­zle: Faschings­di­en­stag, 9. Feb­ruar, nach dem Kinderumzug
                                                  im Schützenheim

 

Liebe Bin­swanger, sehr geehrte Besucher unseres Internetauftritts,

das Jahr 2015 geht zu Ende. Der zweite  Abschnitt der Dor­fer­neuerung in der Juden­gasse, Raif­feisen­weg und Kugel­berg­weg ist zum größten Teil abgeschlossen.

Durch die Umstel­lung von Dachstän­dern zum Erdan­schluss haben die Anwohner zu einer Ver­schönerung der Gemeinde beige­tra­gen. Den  Anwohn­ern unserer Dank für ihr Ver­ständ­nis, das den rei­bungslosen Ablauf der Bau­maß­nahme ermöglicht hat.

Durch die Fer­tig­stel­lung des Rad­weges nach Kick­lin­gen wurde das Rad­weg­netz um Bin­swan­gen herum erweitert.

Ein großer Schritt in der Weit­er­en­twick­lung für unser Dorf ist der genehmigte Bebau­ungs­plan für das neue Bauge­biet am Ale­man­nen­weg,  sodass wir im  Früh­jahr 2016  mit der Erschließung  beginnen.

Wir danken zum Jahre­sende allen  Mit­bürg­erin­nen und Mit­bürg­ern, die sich für die Gemeinde ein­brin­gen. Wir danken all den Aktiven der Feuer­wehr, der Pfar­rge­meinde, den Vere­inen, den Eltern­beiräten,  der Teil­nehmerge­mein­schaft Dor­fer­neuerung  für ihr ehre­namtliches Wirken in unserer Gemeinde.

Liebe Bürg­erin­nen und Bürger, Ihnen und ihrer Fam­i­lie ein gutes neues Jahr 2016.

Nach lan­gen Tagen Dunkel­heit — naht nun die Wei­h­nacht­szeit.
Und auch bald zum Jahre­sende — kommt zum Glück die Sonnenwende!

Man merkt die Hel­ligkeit noch kaum — doch leuchtet uns der Wei­h­nachts­baum.
Mit hellem Licht und fro­hem Lied — steigt Wärme auf in dem Gemüt.

Wir wün­schen für die Nacht der Stille — dass sich manch‘ lieber Wun­sch erfülle.
Auch wün­schen  wir Gebor­gen­heit — und helles Licht in dun­kler Zeit.

Wir wün­schen euch, das wäre gut – Gesund­heit und stets fro­hen Mut.
Und Fre­unde auch, mit denen man – öfter mal gut reden kann!

Auch wün­schen wir Gelassen­heit – auf jeden Fall Zufrieden­heit!
Wir wün­schen euch ein gutes Jahr — dass alle Wün­sche wer­den wahr.

Anton Win­kler         Gemein­derat            Wal­ter Stal­lauer
1.Bürgermeister                                        2. Bürg­er­meis­ter

Jahrester­mine 2016

Die Ter­mine der Vere­ine und Grup­pierun­gen in Bin­swan­gen für das Jahr 2016 sind online. Diese wer­den im näch­sten Gemein­de­blatt veröf­fentlicht, das zwis­chen Wei­h­nachten und Neu­jahr verteilt wird. Wer noch Ter­mine hat, seine Ter­mine ändern bzw. neue aufnehmen lassen möchte, meldet sich bitte bei Brigitte Bunk, Mail: binswangenbbk@gmx.de

2. Bin­swanger Christbaumverkauf

Der Förderverein Schilling­haus lädt am Sam­stag, 12. Dezem­ber, ab 14.30 Uhr zum Christ­baumverkauf auf dem Park­platz des Schilling­hauses ein. Die Bäume wer­den wieder direkt vor die Haustür gefahren. Dem Wun­sch vieler Besucher im ver­gan­genen Jahr fol­gend ste­hen auch Nordmann-Tannen in ver­schiede­nen Preisklassen bereit. Mit Glüh­wein, Bier und Bratwürsten ver­wöhnt der Förderverein die Besucher. Der Kinder­garten bietet Kinder­pun­sch und Waf­feln an. Der Musikverein Bin­swan­gen bringt mit seinen Ensem­bles wei­h­nachtliche Stim­mung auf den Schillinghaus-Parkplatz.

 

Infor­ma­tionsver­anstal­tung Asylanten

Am Dien­stag, 8. Dezem­ber, lädt die Gemeinde alle Bin­swanger zu einer Infor­ma­tionsver­anstal­tung ein. Da wir noch keine Erfahrung mit dem Thema “Asy­lanten im Dorf” gemacht haben, ist es der Gemeinde wichtig, zu informieren. Deshalb informieren an diesem Abend Per­so­nen, die bere­its einge­bun­den sind in die Hilfe für Asyl­be­wer­ber,  über die Möglichkeiten der Hlife. Bürg­er­meis­ter Anton Win­kler hofft, dass viele Bürger an diesem Abend teilnehmen. 

Beginn der Ver­anstal­tung im Proben­raum des Schilling­hauses ist um 19 Uhr.

 

Bürg­erver­samm­lung

Am Don­ner­stag, 19. Novem­ber, findet um 19 Uhr im Schützen­heim die jährliche Bürg­erver­samm­lung statt.

Tage­sor­d­nung:

1. Bericht des 1. Bürg­er­meis­ters
2. Teil­nehmerver­samm­lung Dor­fer­neuerung; Infor­ma­tion über den aktuellen Stand
3. Wün­sche und Anträge

Hierzu sind alle Bürger und Bürg­erin­nen her­zlich eingeladen.

Anton Win­kler, 1. Bürgermeister

 

Jahreskonz­ert des Musikvere­ins
“Wenn Blas­musik auf Kunst trifft”

Das tra­di­tionelle Jahreskonz­ert des Großen Bla­sor­ch­esters findet dieses Jahr – anders als gehabt — am Son­nta­gnach­mit­tag, 22. Novem­ber statt. Hierzu lädt der Musikverein alle Musik­fre­unde recht her­zlich um 17 Uhr in die Mehrzweck­halle ein.

Die Besucher erwartet in diesem Jahr das berühmte Werk „Bilder einer Ausstel­lung“ von Mod­est Mus­sorgski. Das vom Diri­gen­ten Christoph Günzel arrang­ierte Werk wird während des Konz­ertes mit selb­st­gestal­teten Bildern der Bin­swanger Grund­schüler im wahrsten Sinne „unter­malt“. Die ein­drucksvoll­sten Kunst­werke wer­den von den Zuhör­ern ermit­telt und am Ende des Konz­ertes prämiert.

Auch im zweiten Teil darf man sich auf ein abwech­slungsre­iches Pro­gramm freuen. Ange­fan­gen von der Ouvertüre „Die Fle­d­er­maus“ von Johann Strauß über den feuri­gen Paso Doble „Con­suelo Cis­car“ bis hin zur Polka „Unter Don­ner und Blitz“ von Johann Strauß Sohn dürfte für jeden Musikgeschmack etwas Passendes dabei sein.  

 

Okto­ber­Rock­fest

Hier gibt es gle­ich zwei Bilder­ga­le­rien vom Fest

Oktober-Rockfest-Binswangen, Teil 1

Oktober-Rockfest-in-Binswangen, Teil 2

Am Sam­stag, 17. Okto­ber, startet das Okto­ber­Rock­fest in der Mehrzweck­halle. Zwei neue Bands sind dabei: Die Volxxliga und Lost Eden mit Ver­stärkung duch Girlpower hoch3. Im Tra­di­tion­szelt spielt die Blaskapelle “Uns”. Wer vor 20 Uhr kommt und Jugendliche (ab 16) haben ver­bil­ligten Eintritt.

Kirchenkaf­fee

Am Son­ntag, 11. Okto­ber, lädt der Pfar­rge­mein­derat Bin­swan­gen ab 14 Uhr zum Kirchenkaf­fee ins Pfar­rheim ein. Der Erlös des Kaf­feekränzchens wird für die Anschaf­fung von neuen Tis­chen und Stühlen für das Pfar­rheim ver­wen­det. Bere­its beim Pfar­rgottes­di­enst, der um 8.45 Uhr beginnt, wird der bish­erige Mes­ner Anton Schäf­fe­nacker ver­ab­schiedet und die neue Mes­nerin Maria Hoser vorgestellt. Wer will, kann mit bei­den am Nach­mit­tag ins Gespräch kom­men. Anschließend findet um 15.30 Uhr für Inter­essierte eine Kirchen­führung mit Wen­delin Reißner statt.

Schnup­per­schießen

Ein Schnup­per­schießen für Jung und Alt findet am 3. Okto­ber ab 14 Uhr im Schützen­heim statt. Jeder der Lust hat, sich über den Schießs­port zu informieren und das Schießen ein­mal auszupro­bieren, ist her­zlich ein­ge­laden. Die Frohsinn-Schützen freuen sich über Ihren Besuch. 

Tierseg­nung

3. Okto­ber um 17 Uhr       

Tierseg­nung auf dem Schulplatz. Pfar­rer Oster­mayer spricht ein Segens­ge­bet. Dazu ergeht her­zliche Ein­ladung an alle Tierbe­sitzer mit ihren Lieblin­gen.

 

Buchvorstel­lung von Hel­mut Storr

Bild (16)

Wer zuhört, wie der Bin­swanger Hel­mut Storr Geschichten erzählt, kommt um‘s Schmun­zeln nicht herum.

Im Laufe des Früh­jahrs hat der 66-Jährige einige Erleb­nisse in seiner unver­wech­sel­baren Art zu Papier gebracht. Ein kleines Büch­lein mit viel Unter­hal­tungswert ist dabei ent­standen. Einen liebevollen Ein­blick ins Dor­fleben früher und heute gibt es noch dazu. Erlebt hat er sämtliche Anek­doten in den 50 Jahren, in denen er im Roll­stuhl sitzt.

Alle sind wahr, nichts wurde erfun­den. Außer­dem schreibt er im Vor­wort: „Nur wenn man auf so ein Gefährt angewiesen ist, gerät man in Sit­u­a­tio­nen wie geschildert, derb, schräg, tragikomisch und gele­gentlich aber­witzig gefährlich. In solchen Fällen half dann immer grim­miger Humor, bis hin zum Sarkasmus.“

Am Sam­stag, 3. Okto­ber, stellt Hel­mut Storr seine Geschichten aus dem Roll­stuhl vor. Um 15 Uhr sind alle ins Schilling­haus ein­ge­laden, die einen gemütlichen unter­halt­samen Nach­mit­tag ver­brin­gen möchten. Für die passende musikalis­che Umrah­mung ist eben­falls gesorgt.

Wer nicht so lange warten möchte: Das Büch­lein mit 14 Geschichten kann direkt bei Hel­mut Storr, Tele­fon 3247, erwor­ben wer­den, zum Preis von fünf Euro.

Der neue Radelspaß-Planer ist da!
Drei Strecken, tolles Vor­abend­pro­gramm und über 40 Ver­anstal­tun­gen rund um Leipheim

Die konkrete Pla­nung des Radelspaß-Wochenendes kann begin­nen. Der kosten­lose Planer für den 19. und 20. Sep­tem­ber liegt nun bei Sparkassen und Raif­feisen­banken, den Heimatzeitun­gen und Gemein­den sowie in vie­len Geschäften in den Land­kreisen Günzburg, Dillin­gen, Hei­den­heim, Neu-Ulm und im Alb-Donau-Kreis aus.

 Planer bein­hal­tet alle wichti­gen Infos        

In bewährter Weise wurde als Herzstück des Plan­ers die qual­i­ta­tiv hochw­er­tige Streck­enkarte neu erstellt, aus der die Ver­läufe der zwei Haupt­strecken und der AOK-Familienrunde ersichtlich sind. Darüber hin­aus sind Fahrbahn­be­lag, emp­foh­lene Fahrtrich­tung und entsprechende Höhen­pro­file in der Karte dargestellt. In jedem Ort ent­lang der Strecke gibt es min­destens ein Ange­bot. Daher emp­fiehlt das Team von Donautal-Aktiv sich vorab den Radelspaß-Planer zu besor­gen, der übri­gens bei den Radelspaß-Fans bere­its Samm­ler­w­ert hat. Damit aus­ges­tat­tet kann man dann gezielt unter den ins­ge­samt 41 Aktio­nen an den ges­per­rten Strecken auswählen, denn alles wird zwis­chen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr kaum zu schaf­fen sein, ist sich Ange­lika Tittl vom Radelspaß-Team bei Donautal-Aktiv sicher.

Zen­tralver­anstal­tung in Leipheim mit „Umsonst & Draußen“-Party am Samstag

Egal welche Strecke man sich vorn­immt, sie führt immer durch Leipheim, den Ort der Zen­tralver­anstal­tung, wo zahlre­iche örtliche Vere­ine, Gas­tronomen, Aussteller aus der gesamten Region und der Bay­erische Rund­funk ein abwech­slungsre­iches Pro­gramm bieten wer­den. Ein­geläutet wird das Radelspaß-Programm bere­its am Sam­stagabend mit einer Warm-Up-Party „Umsonst & Draußen“ auf dem Leipheimer Kinder­fest­platz. Das Büh­nen­pro­gramm startet bere­its um 15.00 Uhr. Der „Her­renbe­such“ aus München und „Fun & Brass“ aus Krum­bach heizen dem Radelspaß-Publikum ab 19.00 Uhr kräftig ein. Der Ein­tritt ist frei. Es findet eine große Spende­nak­tion zugun­sten von Stern­stun­den des Bay­erischen Rund­funks statt.

Maskottchen­tr­e­f­fen auf der Showbühne

Das Motto für Donautal-Aktiv heißt, beim Donautal-Radelspaß auch immer Neues auszupro­bieren. Daher haben sich die Ver­ant­wortlichen gemein­sam mit den Koop­er­a­tionspart­nern in diesem Jahr entschlossen, ein großes Maskottchen­tr­e­f­fen zu ver­anstal­ten. Die erste Donau­taler Plüsch-Parade wird am Radelspaß-Sonntag um 11.00 Uhr auf der Show­bühne am Leipheimer Kinder­fest­platz stattfinden.

 Kosten­loses Radelspaß-Infotelefon

Die gesamten Infor­ma­tio­nen zum Donautal-Radelspaß ’15 sind neben dem gedruck­ten Planer auch im Inter­net unter www.donautal-radfahren.de abruf­bar. Zudem wer­den auf der Facebook-Fanpage www.facebook.com/donautalradelspass regelmäßig die neuesten Infos gepostet! Ein­fach Fan wer­den und informiert bleiben. Sollte jemand weder Inter­net nutzen kön­nen noch den Flyer an den genan­nten Aus­lagestellen in gedruck­ter Form vorfinden, kann er unter der Radelspaß-Service-Nummer 0800 / 477 20 01 kosten­los anrufen, sich vom Donautal-Aktiv-Team beraten lassen und den Planer bestellen.


Bühne frei…für die GET 2015 in Gun­delfin­gen, vom 18. — 20.September auf dem Gelände von Wohlhüter Gartenland

Gesund­heit, Prak­tis­ches für Haus und Garten, alles rund ums Thema Bauen und Wohnen, Mode, Schmuck und Well­ness, Freizeit und Sport uvm. – rund 100 Aussteller bieten bei der GET 2015 jede Menge Pro­dukte, Dien­stleis­tun­gen und Infor­ma­tio­nen für die ver­schieden­sten Lebensbereiche.

Aus­pro­bieren, Anfassen, Testen — DEMO-Days auf der GET 2015

Bei den Demo-Days der GET 2015 haben die Besucher die Gele­gen­heit, die ver­schieden­sten Geräte für Haus und Garten, Fahrzeuge und vieles mehr in Aktion zu erleben und sogar direkt vor Ort selbst auszupro­bieren. Ein beson­deres High­light für Kinder bietet der Weltkindertag am Son­ntag, viele Aussteller hal­ten für die Kleinen eine Über­raschung bereit.

Alle Infos mit Tage­spro­gramm und News zur GET unter www.get-2015.de

 

Vor­trag über Gelenkerkrankungen

Im Rah­men des Kaf­feenach­mit­tags der Arbeit­er­wohlfahrt Bin­swan­gen am 26. Juni spricht der Che­farzt des Wertinger Kranken­hauses, Dr. Moehrke, über Gelenkerkrankun­gen. Beginn ist um 14 Uhr im alten Musik­stadel. Ein­ge­laden sind alle Interessierte.

Rit­ter Rost geht in der Bin­swanger Mehrzweck­halle um

Nach den großar­ti­gen Erfol­gen mit „Wakatanka“ und „Rumpel­wolf und Dor­nen­stilzchen“ steht  das Kin­der­mu­si­cal „Rit­ter Rost und das Gespenst“ auf dem Pro­gramm. Beson­dere Charak­tere, witzige Dialoge und fet­zige Musik — alles, was Groß und Klein begeis­tert, prägt dieses Musical.

Ein obdachloses Gespenst erscheint auf der Eis­er­nen Burg des Rit­ter Rost und ver­anstal­tet mit Koks dem Haus­drachen eine Gespen­ster­show. Während­dessen muss Rit­ter Rost zu einem großen Rit­ter­turnier ein­laden, bei dem auch Burgfräulein Bö, König Blei­fuß der Ver­bo­gene, sein Schreiber Ratze­fum­mel und viele andere Blechrit­ter nicht fehlen dür­fen. Das Turnier endet mit einer dicken Über­raschung — nicht nur für Rit­ter Rost …

Die gesamte Jugend von Musik– und Gesangverein Bin­swan­gen lädt alle Musi­cal­begeis­terten zur Gespen­ster­show auf die „Eis­erne Burg“ (Mehrzweck­halle Bin­swan­gen) ein.

Karten für die öffentliche Vorstel­lun­gen am Son­ntag, 26. Juli, um 11 Uhr und 13.30 Uhr gibt es ab sofort für vier bzw. sechs Euro bei Schreib­waren Gerblinger in Wertin­gen und an der Tageskasse.

1. Bub­ble Foot­ball Turnier

Am kom­menden Son­ntag geht es ab elf Uhr auf dem Sport­platz rund. Der TSV Bin­swan­gen ver­anstal­tet das erste Bub­ble Foot­ball Turnier. Die ver­schieden­sten Mannschaften ver­suchen ihr Glück in dieser lusti­gen Art des Fußball­spie­lens. Spaß ist garantiert. Auch für Essen und Trinken ist natür­lich gesorgt.

11422720_888130257899394_7715778_n

 

Marien­lob

IMG_1711

Vier Bin­swanger Musik– bzw. Gesangs­grup­pen gestal­teten in unserer schö­nen Marienkapelle
eine musikalis­che Stunde. Diese Tra­di­tion begrün­dete sich im Jahr 2012
anlässlich des Abschlusses von sehr umfan­gre­ichen Restau­rierungsar­beiten. Neben den schon
wieder­holt zusam­men agieren­den Grup­pierun­gen, dem Klar­inet­te­nensem­ble des Musikvere­ins
Bin­swan­gen, den „Klar­ischnät­tra“, unter der Leitung von Franziska Rigel sowie dem Män­nerensem­ble
der Chorge­mein­schaft Binswangen-Höchstädt unter der Leitung von Anton Kapfer
gesell­ten sich dies­mal wiederum zwei weit­ere Ensem­bles hinzu: Der Singkreis Bin­swan­gen unter der musikalis­chen Leitung von Melanie Spiegler und die Bin­swanger Sait­en­musik unter der Regie von Ange­lika Stegmair. In wech­sel­nder Folge präsen­tierten sie Chorsätze und Musik­stücke in einer großen musikalis­chen Bandbreite.

Kriegserin­nerun­gen

Das Kriegsende 1945 haben nicht mehr viele unter uns in Erin­nerung. Theo Sendlinger hat bere­its vor Jahren aufgeschrieben, was er damals in unserem Dorf erlebt hat, und er hat seine Aufze­ich­nun­gen in den ver­gan­genen Jahren immer wieder verfeinert.

Lesen Sie hier: Das Kriegsende, Theo Sendlinger

 

1. Kun­sthandw­erk­er­markt 2015 in Binswangen

Am 11. Juli 2015 ver­anstal­tet der Garten­bau­verein den 1. Kun­sthandw­erk­er­markt in Bin­swan­gen. Dieser wird am Kirch­platz und rund um den Schulplatz stat­tfinden. Beginn ist um 14 Uhr geplant. Die Feuer­wehr sorgt für das Mit­tagessen, der Kinder­garten für Kaf­fee und Kuchen. Einige Aussteller haben sich schon ange­sagt, doch die Ver­anstal­ter freuen sich über jede weit­ere Anfrage. Zur Anmel­dung klicken Sie bitte hier, drucken es aus, füllen es aus und schicken es an : Garten­bau­verein Bin­swan­gen, Brun­nen­weg 12, 86637 Binswangen.

Wer sich also mit einem Stand beteili­gen oder mehr Infor­ma­tio­nen möchte, wen­det sich bitte an Vor­sitzende Manuela Rigel, Tel. 08272/641951, an die Zweite Vor­sitzende Gabriele Bschorr oder an Schrift­führerin Regina Berwe. Mehr Infos finden Sie auf der Home­page des Garten­bau­vere­ins www.gartenbauverein-binswangen.de

 

Preiss­chafkopfen

Am Fre­itag, 8. Mai, findet bei den Frohsinn-Schützen Bin­swan­gen wieder ein Preiss­chafkopf­turnier im Schützen­heim statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Ein­satz beträgt 10 Euro. Alle Schafkopf­fre­unde sind hierzu her­zlich eingeladen.

Auf­stellen des Maibaums

Das Pfer­deges­pann mit dem Maibaum fährt am 30. April um 18 Uhr von der Bauern­straße zum Dorf­platz. Dort wird der Baum von der Feuer­wehr aufgestellt, welche die Zuschauer mit Speis und Trank ver­sorgt. Hierzu sind alle Bin­swanger her­zlich eingeladen.

Erstkom­mu­nion

Am Son­ntag, 19. April, feiert die Pfar­rge­meinde St. Niko­laus Bin­swan­gen mit neun Kindern die Erstkom­mu­nion. Dies sind

Vale­ria De Pieri Ortiz
Flo­rian Feis­tle
Luca Feis­tle
Samuel Kalteneg­ger
Alexa Karg
Yves Kochems
Leonie Mair
Aileen Scheck
Tabea Wagner

Beginn des Gottes­di­en­sts ist um 10 Uhr. Die Dankan­dacht beginnt um 17 Uhr.

Stromspar­wet­tbe­werb

Die Gemeinde Bin­swan­gen startet den ersten Stromspar­wet­tbe­werb für alle Bürg­erin­nen und Bürger. Wer hat nicht jedes Jahr eine zu hohe Strom­rech­nung zu zahlen und möchte mehr sparen und damit ver­bun­den seinen Beitrag zum Kli­maschutz leis­ten. Mehr dazu…

Mit­gliederver­samm­lun­gen der Bin­swanger Vereine

Nach­ste­hend die Termine:

Don­ner­stag, 05.03.2015, 19.30 Uhr, Frauen­bund im Heimle

Sam­stag, 07.03.2015, 20.00 Uhr, Schützen­verein im Schützen­heim

Don­ner­stag, 12.03.2015, 19.30 Uhr, Garten­bau­verein im Schützen­heim

Dien­stag, 17.03.2015, 20.00 Uhr, Gesangverein im Schlil­ing­haus

Fre­itag, 20.03.2015, 20.00 Uhr, VSKV mit Neuwahl im Schllinghaus

Sam­stag, 21.03.2015, 20.00 Uhr, Musikverein mit Neuwahl im Schillinghaus

Son­ntag, 22.03.2015, 14.00 Uhr, Arbeit­er­wohlfahrt im alten Musikheim

Sam­stag, 28.03.2015, 20.00 Uhr, TSV im Sportheim

 

Neue Home­page des Frauen­bunds Binswangen

Nun hat der Bin­swanger Frauen­bund seine eigene Home­page. Schaut doch mal rein

www.frauenbund-binswangen.de

Fasching­ster­mine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rum­ble in the jun­gle beim Rosen­mon­tags­ball

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unter diesem Titel wurde ein leg­endärer Boxkampf zwis­chen George Fore­man und Mohammed Ali bekannt. Am Rosen­mon­tag erwartet sie ein ebenso leg­endärer Kampf beim Faschings­ball am Rosen­mon­tag in der Bin­swanger Mehrzweck­halle. Die bei­den Kon­tra­hen­ten trainieren bere­its seit Monaten auf diesen Tag und wer­den bis zum K.O. um den Titel kämpfen.

Mehr dazu unter www.rosenmontag-binswangen.de

 

Fasching­sumzug, Kinder­ball und Jugenddisco

Am Faschings­di­en­stag startet um 13 Uhr der tra­di­tionelle Kinderumzug an der Schule. Die Blas­musik wird die Teil­nehmer auf dem Weg zur Mehrzweck­halle anführen. Dort beginnt im Anschluss der Kinder­faschings­ball, der vom Garten­bau­verein Bin­swan­gen organ­isiert wird. Viele Spiele für die Kleinen, Musik zur Polon­aise und der Auf­trag der Höch­städter Schoss­finken ver­sprechen einen lusti­gen Nach­mit­tag. Im Sportheim findet gle­ichzeitig zum Kinder­ball eine Jugend­disco statt.

 

Kabarett mit Stephan Bauer

_DSC0336

Der  durch viele Fernseh-Auftritte bekan­nte Kabaret­tist Stephan Bauer war am 23. Jan­uar nach Bin­swan­gen in die Mehrzweck­halle gekom­men.  Das Uni­ver­saltal­ent der Kabarett– und Comedy-Szene kon­nte schon bei „TV total“ (Ste­fan Raab),  der „Harald-Schmidt-Show“ oder „Ottis Schlach­hof“ sein Pub­likum begeis­tern.  Jede Menge weit­ere TV-Präsentationen in ver­schiede­nen Kabarett-Sendungen folgten. 

Mit seinem neuen Pro­gramm „Warum Heiraten? – Leas­ing tut‘s auch!“  wer­den die  Lach­muskeln der Zuschauer wieder gewaltig stra­paziert. Nach gesamt 18 Ter­mi­nen im Dezem­ber, u.a.  in Frank­furt, Berlin, Köln und Bre­men, hat er um den Jahreswech­sel auch Auftritte in Bay­ern und damit in Bin­swan­gen am 23. Jan­uar  mit in seinen Tourneeplan aufgenom­men, worauf die Ver­ant­wortlichen des TSV Bin­swan­gen sehr stolz sind.

Ein scho­nungs­los, tre­ff­sicheres Kabarettpro­gramm über Min­der­w­er­tigkeit­skom­plexe und Generationskonflikte.

 

Neu­jahrs­gruß

Liebe Bürg­erin­nen und Bürger,

das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Mit der Ein­wei­hung des Schilling­hauses und Kindergarten/Schule wur­den zwei Bau­maß­nah­men abgeschlossen, die das Dor­fleben bereichern.

Der erste Bauab­schnitt der Dor­fer­neuerung wurde abgeschlossen, mit der Umgestal­tung des Schul– und Schloss­berges wurde das Umfeld der Kirche aufgewertet.

Wir danken zum Jahre­sende den vie­len Mit­bürg­erin­nen und Mit­bürg­ern, die sich für die Gemeinde ein­brin­gen. Wir danken den Aktiven unserer Feuer­wehr, Pfar­rge­meinde, Vere­inen, Eltern­beiräten und allen anderen für ihr ehre­namtliches Wirken in unserer Gemeinde.

Liebe Bürg­erin­nen und Bürger, wir wün­schen Ihnen und Ihren Fam­i­lien für das neue Jahr 2015 alles Gute -  Gesund­heit — Liebe — Freude — Frieden und Gerechtigkeit.

 

Anton Win­kler                 Gemein­derat            Wal­ter Stallauer

1.Bürgermeister                                                2.Bürgermeister

 

Gemein­de­tag im Schillinghaus

_DSC9280

Die Bürg­er­meis­ter aus dem Land­kreis Dillin­gen waren zu ihrer Kreisver­samm­lung im Schilling­haus zu Gast. Lan­drat Leo Schrell informierte über die aktuellen The­men Wasser — Flut­polder, Ried­strom — , über die Gle­ich­strom­trasse und das Thema Asyl. Bei den Vorträ­gen ging es um die Energiev­er­sorgung in den Gemein­den.
 

 

 

 

Ferien­pro­gramm

 

DSC_0916

 

Im Rah­men der Bürg­erver­samm­lung über­re­ichte Gemein­derat und Jugen­dref­er­ent Roland Karl ein Geschenk an Susanne Wag­ner. Sie organ­isierte zusam­men mit Beate Riegel das Ferien­pro­gramm der Gemeinde Binswangen.

Wer bere­its jetzt wieder Ideen hat für das Ferien­pro­gramm 2015 darf sich gerne an die Bei­den wenden.

 


 

Bre­it­ban­daus­bau in der Gemeinde Binswangen

Die Gemeinde Bin­swan­gen möchte im Zuge des Förderver­fahrens zur Bre­it­ban­der­schließung eine Verbesserung der derzeit­i­gen Bre­it­band­ver­sorgung realisieren.

Alle Infor­ma­tio­nen hierzu kön­nen Sie hier ein­se­hen.


 

Adventskranzbinden

Der Garten­bau­verein lädt am Mittwoch, 26. Novem­ber, um 19 Uhr zum gemein­samen Adventskranzbinden ein. Dies findet in der Schreinerei Gumpp statt. Nähere Infor­ma­tio­nen, was mit­ge­bracht wer­den sollte, erhält man bei Regina Berwe,bei der auch unter Tele­fon 08272/642030 die Anmel­dung möglich ist.

 


 

Volk­strauertag 2014

Hier finden Sie die Fotos in der Bilder­ga­lerie

 


 

Kirch­weih in Binswangen

kirchweih Binswangen

 

Guat­zla vom Kirch­turm wer­fen ist inzwis­chen Tra­di­tion in Bin­swan­gen. Davor gibt es eine Geschichte für die Kinder. Und am Son­ntag Datschi für die Erwach­se­nen — und die Kinder. Mit einem Klick geht‘s zu Bericht und Fotos.

 

 

 



 

Logo DNT neu 01-06

 

 

Sie haben Ideen oder kreative Vorschläge, wie unsere Städte und Gemein­den fit für die Zukunft wer­den und die Auswirkun­gen des Demografis­chen Wan­dels bewälti­gen können?

Die Gemeinde Bin­swan­gen und Donau­tal Aktiv laden zum Bürg­er­work­shop für das Schwäbis­che Donau­tal in Gottmannshofen ein.

Dieser findet am Don­ner­stag, 18. Sep­tem­ber 2014, um 18 Uhr, im Landgasthof Stark statt.

Hierzu sind alle Inter­essierten her­zlich ein­ge­laden. Für mehr Infor­ma­tio­nen klicken Sie hier.

 

 

 


 

DSC_4423

Car­men 2014 in Binswangen

Die Auf­führung war ein voller Erfolg. Hier der Link zur Bilder­ga­lerie in der Wertinger Zeitung, zum dazuge­höri­gen Bericht und zum Video

Lange probten der Musikverein, die Frohsinger, das Män­nerensem­ble Binswangen-Höchstädt und die Kinder vom Musik­garten schon für Car­men, hier sind die Bilder von den Proben auf dem Dorf­platz

Am Sam­stag, 2. August, um 20.30 Uhr, war es auf dem Dorf­platz soweit.

Mehr zu Car­men: www.carmen2014.de

 

 

 


 

DSC_4135



Hier geht’s zum Bericht vom Fis­cher­fest 2014

 

 

 

 


 

IMG-20140725-WA0019

Hier findet ihr die Bilder von den zweiten Bin­swanger Feld­ta­gen

 

 

 

 

 


 

DSC_4111

Die Bin­swanger und ihre Gäste feierten am 20. Juli 2014 ihr Ska­pulier­fest an der Marienkapelle

Weiter lesen unter:
Maria als Fürsprecherin

 

 


 

DSC_2639

 

 

Nach der Ren­ovierung und dem Ein­bau von Räu­men für den Kinder­garten und die Kinderkrippe wurde das Bin­swanger Schul­ge­bäude der Öffentlichkeit gezeigt.

Weiter lesen unter:
Ein weit­eres Schmuck­stück für Bin­swan­gen: das Schul­ge­bäude wurde nach der Ren­ovierung eingeweiht

 

 

 


 

Wasserbesichtigung

Im Rah­men des Kult(o)ursommers im Land­kreis Augs­burg unter dem Motto “Was(s)erleben” kon­nten auch unsere Anla­gen zur Wasser­vor­sorgung erkun­det werden

Weiter lesen unter:
Tag der offe­nen Tür beim
Wasserzweck­ver­band der Kugelberggruppe

 

 


 

Neuer Gemein­derat

Wir haben seit der Kom­mu­nal­wahl am 16. März 2014 einen neu zusam­menge­set­zten Gemein­derat. Die CSU wird vertreten von Thomas Wip­pel, Hilde Kapfer, Wal­ter Stal­lauer und Dr. Her­mann Berwe. Neu im Gremium sind die Grü­nen, hier ist Erika Hein­del im Rat. Für die Freie Wäh­lerge­mein­schaft entschei­den Roland Karl, Ste­fan Rödel, Dr. Michael Wag­ner und Reiner Büh­ler mit.  Und der Bürg­erblock wird vertreten durch Hel­mut Reißler, Johannes Rigel und Alexan­der Gumpp. Hier sind Fotos der neuen Ratsmit­glieder: (von links) Erika Hein­del, Thomas Wip­pel und Dr. Michael Wagner

             Gemeinderat Binswangen 2014 - 2020 05 Wippel Thomas _MG_4974

 


 

 

DSL

Wer sich über die neuen Möglichkeiten beim DSL in Bin­swan­gen informieren möchte, kann sich an die Firma  Fernseh Mord­stein in Bin­swan­gen wenden.

 


 

Straßen­reini­gung

Die Reini­gungspflicht für alle Anlieger an Geh– und Rad­we­gen und Fahrbah­nen umfasst, (es bet­rifft auch die Anlieger, wenn zwis­chen der Fahrbahn und dem Grund­stück ein Grün­streifen liegt) a) jeden Sam­stag zu kehren und den Kehricht, Schlamm und son­sti­gen Unrat zu ent­fer­nen. Es ist nicht zuläs­sig, Kehricht und Unrat in den Kanalein­lauf­schacht zu wer­fen. b) bei Trock­en­heit zur Ver­mei­dung von über­mäßiger Stauben­twick­lung zu spren­gen, wenn es nicht staubfrei angelegt ist. c) Geh– und Rad­wege von Gras und Unkraut zu befreien. Sie haben ferner die Verpflich­tung, ins­beson­dere bei Tauwet­ter, die Abflussrinne und Kanalschächte freizu­machen und das Streu­ma­te­r­ial vom Win­ter zu beseitigen.