Aktuelles


Kurzfristige Änderung: Das Fis­cher­fest am Sam­stag, 26. Juli, findet auf dem Dorf­platz statt. Die angekündigten Gewit­ter sind der Grund für die Umpla­nung. Beginn ist um 19 Uhr.

 


IMG-20140725-WA0019

Hier findet ihr die Bilder von den zweiten Bin­swanger Feld­ta­gen

 

 

 

 

 


 

DSC_4111

Die Bin­swanger und ihre Gäste feierten am 20. Juli 2014 ihr Ska­pulier­fest an der Marienkapelle

Weiter lesen unter:
Maria als Fürsprecherin

 

 


 

DSC_2639

 

 

Nach der Ren­ovierung und dem Ein­bau von Räu­men für den Kinder­garten und die Kinderkrippe wurde das Bin­swanger Schul­ge­bäude der Öffentlichkeit gezeigt.

Weiter lesen unter:
Ein weit­eres Schmuck­stück für Bin­swan­gen: das Schul­ge­bäude wurde nach der Ren­ovierung eingeweiht

 

 

 


 

Wasserbesichtigung

Im Rah­men des Kult(o)ursommers im Land­kreis Augs­burg unter dem Motto “Was(s)erleben” kon­nten auch unsere Anla­gen zur Wasser­vor­sorgung erkun­det werden

Weiter lesen unter:
Tag der offe­nen Tür beim
Wasserzweck­ver­band der Kugelberggruppe

 

 


 

Neuer Gemein­derat

Wir haben seit der Kom­mu­nal­wahl am 16. März 2014 einen neu zusam­menge­set­zten Gemein­derat. Die CSU wird vertreten von Thomas Wip­pel, Hilde Kapfer, Wal­ter Stal­lauer und Dr. Her­mann Berwe. Neu im Gremium sind die Grü­nen, hier ist Erika Hein­del im Rat. Für die Freie Wäh­lerge­mein­schaft entschei­den Roland Karl, Ste­fan Rödel, Dr. Michael Wag­ner und Reiner Büh­ler mit.  Und der Bürg­erblock wird vertreten durch Hel­mut Reißler, Johannes Rigel und Alexan­der Gumpp. Hier sind Fotos der neuen Ratsmit­glieder: (von links) Erika Hein­del, Thomas Wip­pel und Dr. Michael Wagner

             Gemeinderat Binswangen 2014 - 2020 05 Wippel Thomas _MG_4974

 


 

 

DSL

Wer sich über die neuen Möglichkeiten beim DSL in Bin­swan­gen informieren möchte, kann sich an die Firma  Fernseh Mord­stein in Bin­swan­gen wenden.

 


 

Straßen­reini­gung

Die Reini­gungspflicht für alle Anlieger an Geh– und Rad­we­gen und Fahrbah­nen umfasst, (es bet­rifft auch die Anlieger, wenn zwis­chen der Fahrbahn und dem Grund­stück ein Grün­streifen liegt) a) jeden Sam­stag zu kehren und den Kehricht, Schlamm und son­sti­gen Unrat zu ent­fer­nen. Es ist nicht zuläs­sig, Kehricht und Unrat in den Kanalein­lauf­schacht zu wer­fen. b) bei Trock­en­heit zur Ver­mei­dung von über­mäßiger Stauben­twick­lung zu spren­gen, wenn es nicht staubfrei angelegt ist. c) Geh– und Rad­wege von Gras und Unkraut zu befreien. Sie haben ferner die Verpflich­tung, ins­beson­dere bei Tauwet­ter, die Abflussrinne und Kanalschächte freizu­machen und das Streu­ma­te­r­ial vom Win­ter zu beseitigen.